Einrichten von Microsoft SQL Server

Im Rahmen des Installationsvorgangs müssen Sie mit Microsoft SQL Server Datenbanken für die Speicherung und den Zugriff auf Geräteinformationen einrichten.

Avalanche 6.1 kann folgende Datenbankplattformen nutzen:

SQL Server 2008

SQL Server 2012

SQL Server 2014

Wenn Sie die Express-Version installieren, müssen Sie Microsoft SQL Server Express with Tools verwenden.

Microsoft SQL Server Express with Tools kann kostenlos für kommerzielle Zwecke genutzt werden, weist aber Hardwarebeschränkungen in Bezug auf die Anzahl der CPU-Cores, die Größe des Speichers und die Festplattenkapazität auf, die pro Instanz verwendet werden kann. Wenn Sie eine andere Version von SQL Server verwenden, sind Sie für die damit verbundene Lizenzierung und alle anfallenden Gebühren verantwortlich.

Nachstehend finden Sie einen Überblick über die Schritte zur Installation von SQL Server. Welche Schritte im Detail bei der Installation von SQL Server auszuführen sind, können Sie dem Artikel Setting up SQL Server 2008 R2 Express entnehmen, den Sie auf der Website der Wavelink Community finden.

So richten Sie SQL Server ein:

1  Installieren Sie Microsoft SQL Server 2008, 2012 oder 2014. Anweisungen hierzu finden Sie auf der Microsoft Developer Network-Website.

Stellen Sie sicher, das Sie die Authentifizierung im Gemischten Modus verwenden. Avalanche unterstützt die Standardinstanz von Microsoft SQL Server sowie alle benutzerdefinierten Instanzen.

2  Öffnen Sie nach Abschluss der Installation SQL Server Management Studio und melden Sie sich an.

3  Navigieren Sie zu Sicherheit > Anmeldungen und wählen Sie in Kontextmenü Neue Anmeldung aus.

4  Geben Sie einen Benutzernamen ein.

5  Wählen Sie die Option SQL Server-Authentifizierung aus.

6  Geben Sie das Datenbankkennwort ein und bestätigen Sie es.

7  Deaktivieren Sie die Option Ablauf des Kennwortes erzwingen.

8  Klicken Sie auf OK.

9  Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die neue Anmeldung und wählen Sie Eigenschaften aus.

10  Klicken Sie auf Serverrollen.

11  Wählen Sie dbcreator aus.

12  Klicken Sie auf OK.

13  Navigieren Sie zu SQL Server-Netzwerkkonfiguration > Protokolle.

14  Suchen Sie Ihren Server, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie TCP/IP aktivieren aus. Ignorieren Sie das angezeigte Warnungs-Dialogfeld.

15  Doppelklicken Sie auf TCP/IP und klicken Sie auf die Registerkarte IP-Adressen.

16  Scrollen Sie zu IPAII und geben Sie für das Feld Dynamische TCP-Ports den Wert 1433 ein.

17  Klicken Sie auf OK. Ignorieren Sie das angezeigte Warnungs-Dialogfeld.

18  Navigieren Sie zu SQL Server-Dienste, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Server und klicken Sie dann auf Neu starten.

Sie müssen die Datenbanken nicht vor der Installation von Avalanche erstellen. Die Datenbanken werden bei der Ausführung des Avalanche-Installationsprogramms erstellt.

Unter bestimmten Umständen kann es sein, dass Sie TCP/IP für Ihre Instanz aktivieren und über den SQL Server-Konfigurations-Manager auf Port 1433 festlegen müssen, damit eine Kommunikation mit der Datenbank möglich ist. Dieser Port muss außerdem in den Firewalls Ihres Netzwerk und Ihrer Computer geöffnet werden. Falls Sie benannte Instanzen verwenden, müssen Sie auch Port 1434 öffnen.

 


Was this article useful?    

The topic was:

Inaccurate

Incomplete

Not what I expected

Other

© 2016 Wavelink Corporation. All Rights Reserved.