Erste Schritte

Wavelink Avalanche ist ein System zur Verwaltung von mobilen Geräten. Mit seinen Netzwerksicherheitsfunktionen können Sie Wireless-Einstellungen (z. B. für die Verschlüsselung und Authentifizierung) verwalten und diese Einstellungen nach einem bestimmten Zeitplan für das gesamte Netzwerk übernehmen. Avalanche bietet ferner Tools zur Verwaltung von Karten, Alarmen und Berichten. Der Zugriff auf die Avalanche Console erfolgt über eine Internetverbindung mit einem Webbrowser wie Internet Explorer oder Chrome.

Die Avalanche Console verwenden Sie für die Verwaltung Ihrer Geräte. Sie können Gerätedetails (wie den Ladezustand oder Standort) anzeigen, die Geräteeinstellungen (z. B. WiFi-Einstellungen oder GPS-Erfassung) verwalten und Software verteilen oder löschen. Zusätzlich zu diesen Tasks können Sie Avalanche-Benutzer erstellen, die auf die Console zugreifen können, und ihnen spezifische Berechtigungen erteilen. Ferner können Sie die Console so einrichten, dass Sie beim Eintreten bestimmter Ereignisse alarmiert werden und Sie können Ihre Geräte remote steuern und Berichte mit Avalanche-Informationen erstellen.

Dieser Abschnitt soll Ihnen die ersten Schritte mit der Avalanche-Geräteverwaltung erleichtern:

1  Installieren von Avalanche. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Vorbereitungen für die Installation von Avalanche.

2  Aktivieren der Lizenzen für Avalanche. Die Anzahl der von Ihnen aktivierten Lizenzen sollte der Anzahl der Geräte entsprechen, die Sie verwalten möchten. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Lizenzierung.

3  Erstellen von Regionen. In einer Region können Sie Serverstandorte zusammenfassen, die bestimmte ähnliche Merkmale aufweisen, beispielsweise den geografischen Standort oder die Rolle innerhalb der Unternehmensstruktur. Nähere Informationen finden Sie unter Verwalten von Regionen.

4  Erstellen von Ordnern. Ordner sind Gruppen von Geräten, die mit demselben Server verbunden sind. Nähere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Ordners.

5  Konfigurieren von Profilen. Mit einem Profil können Sie Konfigurationen und Einstellungen zentral verwalten und diese Konfigurationen für eine beliebige Anzahl von Standorten bereitstellen. Setzen Sie Profile ein, um mehrere Server oder Geräte gleichzeitig zu aktualisieren oder zu ändern, statt Einstellungen manuell für jeden Server bzw. jedes Gerät einzeln zu ändern. Profile müssen aktiviert werden, bevor sie angewendet werden.

Die folgende Liste bietet Informationen zu den verschiedenen Profilarten:

Profil für mobiles Gerät

Ein Profil für ein mobiles Gerät dient der Verwaltung von Einstellungen auf Ihren mobilen AIDC-Geräten. Ferner können Sie damit benutzerdefinierte Eigenschaften und Registrierungsschlüssel hinzufügen, ändern und entfernen.

Smart-Device-Profil

Ein Smart-Device-Profil ist eine Sammlung von Payloads, mit denen Einstellungen auf Android- oder iOS-Geräten konfiguriert werden. Es gibt zwei verschiedene Arten von Smart-Device-Profilen: Profile für Geräteeinstellungen und Profile für die Anwendungskonfiguration.

Profil für Mobile-Device-Server

Mit dem Profil für Mobile-Device-Server wird die Interaktion zwischen dem Mobile-Device-Server und den Geräten und dem Enterprise-Server konfiguriert.

Alarmprofil

Mit einem Alarmprofil können Sie Ereignisse in Ihrem Netzwerk verfolgen und Benachrichtigungen per E-Mail oder Proxyserver senden.

Netzwerkprofil

Ein Netzwerkprofil stellt Gateway-Adressen, Subnetzmasken, WWAN-Einstellungen, Verschlüsselungs- und Authentifizierungsinformationen für Geräte in Ihrem Netzwerk bereit.

Softwareprofil

Mit einem Softwareprofil können Sie steuern, wo und wann Software und Dateien an mobile Geräte verteilt werden.

Scan-to-Config-Profile

Mit Scan-to-Config-Profilen können Sie Netzwerkeinstellungen im Form von Barcodes ausgeben. Die betreffenden Einstellungen werden dann auf das Gerät übernommen, mit dem die Barcodes gescannt werden.

6  Zuweisen von Profilen zu Standorten. Sie können konfigurierte Profile von der Console bestimmten Standorten zuweisen. Wenn Sie einem Standort ein Profil zuweisen und eine Synchronisierung vornehmen, werden die Einstellungen von den Profilen auf den Standort und auf alle mit ihm verknüpften Geräte übernommen. Nähere Informationen finden Sie unter Anwenden von Profilen auf Ordner.

7   Durchführen einer Bereitstellung. Um Einstellungen für die ausgewählten Standorte anzuwenden, führen Sie eine Bereitstellung durch. Nähere Informationen finden Sie unter Bereitstellen von Änderungen.

8  Verbinden von Geräten. Stellen Sie sicher, dass auf Ihren mobilen Geräten Enabler installiert sind und konfigurieren Sie die Enabler so, dass sie eine Verbindung zu einem Device-Server herstellen. Nähere Informationen finden Sie unter Verbinden von Geräten mit dem Avalanche-Server.

Sobald Sie ein Profil zugewiesen und bereitgestellt haben, behalten die Server oder Geräte ihre Konfigurationswerte so lange bei, bis Sie das Profil ändern oder ein neues Profil mit einer höheren Priorität zuweisen. Selbst wenn Sie die Konfigurationswerte der Geräte ohne Verwendung von Avalanche ändern, werden die Konfigurationswerte entsprechend den Vorgaben des zugewiesenen Profils wiederhergestellt, wenn der Server das Gerät abfragt.

 


Was this article useful?    

The topic was:

Inaccurate

Incomplete

Not what I expected

Other

© 2016 Wavelink Corporation. All Rights Reserved.