Konfigurieren von Blackouts

Avalanche verwendet Blackout-Fenster und Update-Einschränkungen im Profil für Mobile-Device-Server, um Ihnen eine bessere Kontrolle über die Bandbreitennutzung zu geben. Während eines Server-zu-Server-Blackouts darf der Mobile-Device-Server nicht mit dem Enterprise-Server kommunizieren. Wenn die Gerät-zu-Server-Kommunikation eingeschränkt wurde, darf der Mobile-Device-Server nicht mit mobilen Geräten kommunizieren.

So erstellen Sie ein Blackout- bzw. Ausschlussfenster:

1  Klicken Sie auf der Registerkarte Profile im Bereich Verfügbare Profile auf das Profil für Mobile-Device-Server.

2  Die Seite Profil für Mobile-Device-Server – Details wird angezeigt. Klicken Sie auf Bearbeiten.

3  Wenn Sie ein Blackout-Fenster für die Server-zu-Server-Kommunikation erstellen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Neu im Bereich Einschränkungen für die Kommunikation von Server zu Server.

ODER

Wenn Sie ein Ausschlussfenster für die Gerät-zu-Server-Kommunikation erstellen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Neu im Bereich Einschränkungen für die Kommunikation von Gerät zu Server.

4  Das Dialogfeld Neues Blackout/Ausschluss-Fenster wird angezeigt. Geben Sie die Start- und Endzeit des Blackout-Fensters an. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die Tage, für die der Blackout gelten soll, und klicken Sie auf Speichern.

Blackout-Fenster werden im 24-Stunden-Format geplant. Wenn Sie ein Fenster erstellen, bei dem die Startzeit nach der Endzeit liegt, wird das Fenster bis zur Endzeit am folgenden Tag fortgesetzt. Angenommen, Sie planten am Samstag ein Fenster von 20:00 Uhr bis 10:00 Uhr. Dann würde dieses Fenster den Zeitraum von Samstag 20:00 Uhr bis Sonntag 10:00 Uhr umfassen.

 


War dieser Artikel hilfreich?    

Das Thema war:

Ungenau

Unvollständig

Nicht den Erwartungen entsprechend

Sonstiges

© 2017 Wavelink Corporation. All Rights Reserved.