Planung von profilspezifischen Geräteupdates

Über das Profil für Mobile-Device-Server können Sie profilspezifische Updates für Ihre mobilen Geräte planen. Wenn Sie ein Update für einen Mobile-Device-Server konfigurieren, stehen Ihnen die folgenden Optionen zur Verfügung:

Ereignistyp

Wählen Sie ein einmaliges Ereignis, ein wiederkehrendes Ereignis oder ein Ereignis nach der Synchronisierung aus. Ein Ereignis nach der Synchronisierung findet im Anschluss an jede Bereitstellung zwischen dem Enterprise-Server und dem Mobile-Device-Server statt. Damit wird sichergestellt, dass die Geräte bei jeder Aktualisierung des Servers ebenfalls aktualisiert werden.

Zeiteinschränkungen

Legen Sie die Startzeit und, falls gewünscht, die Endzeit für das Ereignis fest.

Dem Benutzer des mobilen Geräts erlauben, das Update außer Kraft zu setzen

Erstellt eine Aufforderung zu dem Zeitpunkt, zu dem das Update geplant ist, die es dem Benutzer ermöglicht, das Update außer Kraft zu setzen.

Verwaiste Pakete beim Update löschen

Veranlasst, dass verwaiste Pakete von dem Gerät entfernt werden. Ein Paket wird als verwaist angesehen, wenn es aus der Avalanche Console gelöscht wurde, wenn das zugehörige Softwareprofil oder das Paket an sich deaktiviert wurde.

Paketsynchronisierung während des Updates erzwingen

Veranlasst den Mobile-Device-Server, das Vorhandensein und den Status einer jeden Datei in einem Paket einzeln zu verifizieren, statt auf die Metadatei zurückzugreifen, die üblicherweise die Informationen zu diesen Dateien liefert.

So planen Sie ein profilspezifisches Geräteupdate:

1  Klicken Sie auf der Registerkarte Profile im Bereich Verfügbare Profile auf das Profil für Mobile-Device-Server.

2  Die Seite Profil für Mobile-Device-Server – Details wird angezeigt. Klicken Sie auf Bearbeiten.

3  Klicken Sie im Bereich Geräteupdateplan auf Neu.

4  Das Dialogfeld Neues Device-Server-Update wird angezeigt. Wählen Sie den Ereignistyp aus. Wenn Sie Wiederkehrendes Ereignis auswählen, müssen Sie festlegen, ob das Update täglich oder wöchentlich erfolgen soll. Wenn Sie Wöchentlich aus dieser Liste auswählen, müssen Sie auch den Wochentag auswählen, an dem das Update erfolgt.

5  Legen Sie das Startdatum und die Startzeit fest.

Wenn Sie ein Ereignis nach der Synchronisierung wählen, kommen die Optionen für die Start- und Endzeit nicht zur Anwendung.

6  Aktivieren Sie bei Bedarf die Option Stopp, falls nicht abgeschlossen bis. Legen Sie das Enddatum und die Endzeit fest. Die Auswahl einer Endzeit ist nicht erforderlich.

7  Aktivieren Sie bei Bedarf die anderen Updateoptionen.

8  Klicken Sie auf Speichern.

Das Update wird im Bereich Geräteupdateplan angezeigt.

Viele mobile Geräte besitzen eine Standby-Funktion, die das Gerät in den Ruhezustand versetzt, um den Akku zu schonen. Wenn sich ein Gerät im Ruhezustand befindet, muss es zunächst aktiviert werden, bevor es ein vom Server initiiertes Update von Avalanche empfangen kann. Ob Wake-Up-Funktionalität zur Verfügung steht, hängt von der von Ihnen verwendeten Wireless-Infrastruktur und dem Gerätetyp des mobilen Geräts ab. Wenden Sie sich an Ihren Hardware- bzw. Wireless-Anbieter, wenn Sie weitere Einzelheiten erfahren möchten.

 


War dieser Artikel hilfreich?    

Das Thema war:

Ungenau

Unvollständig

Nicht den Erwartungen entsprechend

Sonstiges

© 2017 Wavelink Corporation. All Rights Reserved.