Paketverteilung von Peer zu Peer

Die Paketverteilung von Peer zu Peer versetzt Sie in die Lage, die Nutzung der Bandbreite in Ihrem Netzwerk zu steuern. Hierbei erlauben Sie einem Paketspeichergerät, ein Update vom Mobile-Device-Server zu empfangen und das Update dann an andere mobile Geräte weiterzuverteilen. Wenn der Download eines Updates von einem Paketspeichergerät für mobile Geräte nicht möglich ist, können diese Geräte auch direkt eine Verbindung zum Server herstellen.

Folgende Konfigurationsoptionen stehen für eine Paketverteilung von Peer zu Peer zur Verfügung:

Option

Beschreibung

Mobiles Gerät für die Proxy-Verteilung dieses Pakets verwenden

Ein Paket kann über Peer-zu-Peer-Verbindungen über mehrere Geräte hinweg gemeinsam genutzt werden. Bei einer Bereitstellung auf einem Paketspeichergerät steht das Paket für andere mobile Geräte über dieses Paketspeichergerät zur Verfügung.

Nur an Proxy-Geräte verteilen bis

Konfiguriert den Zeitpunkt, ab dem ein Gerät, das kein Paketspeichergerät ist, eine Verbindung zu einem Paketspeichergerät herstellen kann, um ein Update zu empfangen.

Proxy-Verteilung durchsetzen bis

Konfiguriert den Zeitpunkt, ab dem ein Gerät, das kein Paketspeichergerät ist, eine Verbindung zwecks Aktualisierung zum Server herstellen kann, um dieses Paket zu empfangen. Sobald der konfigurierte Zeitpunkt erreicht ist, versucht das mobile Gerät zunächst, eine Verbindung zu einem Paketspeichergerät herzustellen, um das Update abzurufen. Wenn keine Verbindung zu einem Paketspeichergerät hergestellt werden kann oder es bei der Verbindung zu einem Timeout kommt, wird das Gerät versuchen, eine Verbindung zum Server herzustellen.

Die folgenden Tabellen enthalten Informationen zu den Ergebnissen der verschiedenen Konfigurationen bei der Paketverteilung.

Bedingung

Konsequenzen für Paketspeichergeräte:

Konsequenzen für andere Geräte als Paketspeichergeräte:

Nur an Proxy-Geräte verteilen bis ist aktiviert und die konfigurierte Zeit ist noch nicht erreicht.

(Proxy-Verteilung durchsetzen bis ist nicht aktiviert.)

Eine Verbindung zum Server für Updates kann jederzeit hergestellt werden.

Eine Verbindung zu Paketspeichergeräten kann nicht hergestellt werden.

Es wird versucht, eine Verbindung zum Server herzustellen, um Updates zu empfangen.

Nur an Proxy-Geräte verteilen bis ist aktiviert und die konfigurierte Zeit ist erreicht.

(Proxy-Verteilung durchsetzen bis ist nicht aktiviert.)

Eine Verbindung zum Server für Updates kann jederzeit hergestellt werden.

Eine Verbindung zu Paketspeichergeräten für ein Update und für den Profilempfang kann jederzeit hergestellt werden.

Wenn das Gerät keine Verbindung zu einem Paketspeichergerät herstellen kann, versucht es, eine Verbindung zum Server herzustellen.

Nur an Proxy-Geräte verteilen bis ist aktiviert.

Proxy-Verteilung durchsetzen bis ist aktiviert und die konfigurierte Zeit ist noch nicht erreicht.

Eine Verbindung zum Server für Updates kann jederzeit hergestellt werden.

Eine Verbindung zum Server für Updates kann nicht hergestellt werden.

Eine Verbindung zu Paketspeichergeräten kann nicht hergestellt werden.

Nur an Proxy-Geräte verteilen bis ist aktiviert.

Proxy-Verteilung durchsetzen bis ist aktiviert und die konfigurierte Zeit ist erreicht.

Eine Verbindung zum Server für Updates kann jederzeit hergestellt werden.

Eine Verbindung zu Paketspeichergeräten für Updates kann hergestellt werden.

Wenn ein Gerät keine Verbindung zu einem Paketspeichergerät herstellen kann oder ein Timeout bei der Verbindung auftritt, dann kann das Gerät eine Verbindung zum Server herstellen, um Updates zu erhalten.

Es sind keinerlei Optionen aktiviert.

Eine Verbindung zum Server für Updates kann jederzeit hergestellt werden.

Eine Verbindung zu Paketspeichergeräten oder zum Server für Updates kann jederzeit hergestellt werden.

Wenn Sie nähere Informationen dazu benötigen, wie Sie Geräte für die Peer-zu-Peer-Paketverteilung konfigurieren, wenden Sie sich an den Wavelink Kundenservice.

So konfigurieren Sie eine Paketverteilung von Peer zu Peer:

1  Klicken Sie auf der Registerkarte Profile auf den Namen des Softwareprofils mit dem Paket, das Sie konfigurieren möchten.

2  Die Seite Softwareprofil - Details wird angezeigt. Klicken Sie im Bereich Softwarepakete auf den Namen des Pakets, das Sie konfigurieren möchten.

3  Die Seite Softwarepaket - Details wird angezeigt. Klicken Sie auf Bearbeiten.

4  Konfigurieren Sie die Optionen für die Proxy-Verteilung wie gewünscht.

5  Speichern Sie Ihre Änderungen.

 


War dieser Artikel hilfreich?    

Das Thema war:

Ungenau

Unvollständig

Nicht den Erwartungen entsprechend

Sonstiges

© 2017 Wavelink Corporation. All Rights Reserved.