Upgrade über eine Neuinstallation

Das Upgrade auf Avalanche 6.0 kann alternativ auch vorgenommen werden, indem Avalanche 6.0 als Upgrade auf einem anderen Computer installiert wird.

Ziehen Sie diese Upgrademethode in Erwägung, falls eine der folgenden Bedingungen zutrifft:

wenn Sie planen, mobile Geräte und Smart-Devices an mehreren Standorten zu verwalten

wenn Ihr Enterprise-Server und Ihre Datenbank nicht auf demselben System installiert sind.

wenn Ihre aktuelle Installation Microsoft SQL Server verwendet

So führen Sie das Upgrade über eine Neuinstallation durch:

1  Aktualisieren Sie Ihre vorhandenen Avalanche-Dienste auf Version 5.3.1. Wenden Sie sich an den Wavelink Support, um die Installationsdateien zu erhalten.

2  Führen Sie eine Sicherung und eine Wiederherstellung von Avalanche durch. Geben Sie den Datenbankkopien in Microsoft SQL Server andere Namen, denn dies sind die Datenbanken, die beim Upgrade aktualisiert werden.

3  Wenn Sie Microsoft SQL Server derzeit auf einem anderen Computer verwenden als dem Computer, auf dem sich die neue Avalanche-Installation befinden wird, konfigurieren Sie die Datenbank so, dass Remoteverbindungen zulässig sind und starten Sie den Server neu. Wie Sie PostgresSQL für den Remotezugriff konfigurieren, können Sie unter Remotezugriff auf die Datenbank zulassen nachlesen.

4  Fahren Sie auf dem alten Avalanche-System mithilfe des Windows Task-Managers den Wavelink Enterprise Server und den Wavelink Statistikserver herunter und beenden Sie die Wavelink Tomcat-Dienste.

5  Installieren Sie auf dem neuen System Avalanche 6.0 als Upgrade und verknüpfen Sie die Installation mit Ihren neuen Datenbankkopien. Wie Sie die Installation durchführen, können Sie unter Das Upgrade auf Avalanche 6.0 nachlesen.

6  Führen Sie das Upgrade für alle vorhandenen Mobile-Device-Server durch. Wie Sie den Mobile-Device-Server aktualisieren, können Sie unter Aktualisieren des Mobile-Device-Servers nachlesen.

7  Erstellen Sie ein Netzwerkprofil oder ein Profil für ein mobiles Gerät mit der neuen Serveradresse, um alle mobilen Geräte auf den neuen Mobile-Device-Server umzuleiten. Wie Sie Geräte mit einer neuen Serveradresse versorgen, können Sie unter Verwalten von AIDC-Profilen für mobile Geräte nachlesen.

8  Erstellen Sie Zertifikate für die SSL-Verschlüsselung und ermöglichen Sie die Mobilgerätekommunikation über ein APNS-Zertifikat und einen Android-GCM-Schlüssel. Wie Sie die Kommunikation verschlüsseln und die Kommunikation mit mobilen Geräten ermöglichen, können Sie unter GCM für Android, APNS-Zertifikat für iOS und SSL-Zertifikate nachlesen.

 


War dieser Artikel hilfreich?    

Das Thema war:

Ungenau

Unvollständig

Nicht den Erwartungen entsprechend

Sonstiges

© 2014 Wavelink Corporation. All Rights Reserved.