Importieren von Zertifikaten für den Smart-Device-Server

Wenn Sie Ihr SSL-Zertifikat erhalten haben, importieren Sie es über die Console in Avalanche, damit der Smart-Device-Server darauf zugreifen kann.

Das Zertifikat muss im PKCS #12-Format vorliegen. Sollte das Zertifikat in einem anderen Format vorliegen, lesen Sie unter Konvertieren eines Zertifikats nach, wie vorzugehen ist.

So schließen Sie das Setup ab:

1  Navigieren Sie von der Avalanche Console aus zu Tools > Systemeinstellungen.

2  Klicken Sie im Bereich HTTPS-Konfiguration auf Hinzufügen.

3  Machen Sie die Datei certificate.p12 ausfindig und klicken Sie auf Öffnen.

4  Geben Sie die mit dem Zertifikat verknüpfte Passphrase ein. Bei korrekter Eingabe der Passphrase wird im Textfeld Öffentliche Adresse von SDS der allgemeine Name (Common Name) angezeigt.

5  Sollte es sich bei dem Zertifikat um ein Platzhalterzertifikat handeln (mit einem * im Common Name), geben Sie die Serveradresse in das Textfeld Öffentliche Adresse von SDS ein.

6  Klicken Sie oben rechts auf der Seite auf Speichern.

7  Nehmen Sie eine Bereitstellung über Mein Unternehmen vor.

Nach der Einrichtung des APNS-Zertifikats, des GCM-Schlüssels und dem SSL-Zertifikat können Smart-Devices und der Smart-Device-Server miteinander kommunizieren und Sie können mit den Registrieren von Geräten beginnen. Bevor Sie versuchen, Geräte zu verbinden, sollten Sie Ihre Lizenzen importieren. Informationen zur Lizenzierung finden Sie unter Lizenzierung. Informationen dazu, wie Sie Geräte verbinden, finden Sie unter Verbinden von Geräten mit dem Avalanche-Server.

 


War dieser Artikel hilfreich?    

Das Thema war:

Ungenau

Unvollständig

Nicht den Erwartungen entsprechend

Sonstiges

© 2017 Wavelink Corporation. All Rights Reserved.